Über Schüttelbrot

Das Knackige.

Das Original Südtiroler Schüttelbrot zeichnet sich durch sehr lange Haltbarkeit aus und wird traditionell zu Käse und Speck gegessen.

Seinen Namen verdankt das Schüttelbrot der besonderen Herstellungsweise.
Der weiche Teig wird vor dem Backen auf einem Brett oder in einer Pfanne flach geschüttelt, so dass ein Fladen entsteht und dieser eine Höhe vom ca 5-8 mm bekommt. Anschließend wird der Teig im Ofen gebacken.
Durch eine besonders lange Backzeit wird dem Teig so viel Feuchtigkeit entzogen, dass ein knuspriges, intensiv schmeckendes Brot entsteht.

Diese leichte und würzige Spezialität eignet sich ideal für unterwegs, zum Wandern oder Skifahren, als Begleiter zum Jausenteller, zum Wein oder zum Knabbern zwischendurch.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Öfter mal was Gutes genießen! Unser Newsletter